Unterrichtsbetrieb ab 18. Januar 2021

Unterrichtsbetrieb ab 18.Januar 2021

 Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Die erste Schulwoche im neuen Jahr liegt hinter uns. Eine besondere Herausforderung für alle am Schulleben Beteiligten.

 Es ist schön, wenn es in solchen Zeiten auch gute Nachrichten gibt, denn entgegen aller Störungsmeldungen in den Medien hat der Fernunterricht an der Georg-Goldstein-Schule von der ersten Minute an reibungslos funktioniert.

Dabei spielt die Software sicherlich eine Rolle, vor allem aber die motivierten Lehrerinnen und Lehrer, welche mit ihren engagierten Schülerinnen und Schülern zum Lernerfolg beigetragen haben. Herzlichen DANK!

Dennoch sind wir uns alle einig, dass ein Präsenzunterricht wünschenswert wäre.

Wie Sie am 14. Januar den Medien entnehmen konnten, wird der Teil-Lock down in Baden-Württemberg aufgrund des Infektionsgeschehens jedoch auf jeden Fall bis zum 31. Januar verlängert. Weitere politische Entscheidungen stehen in der nächsten Woche an.

Uns ist es wichtig, die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten zu schützen. Ebenso wichtig ist aber auch, dass die Halbjahreszeugnisse/-informationen Anfang Februar bereitgestellt werden können, damit das Schreiben von Bewerbungen und die Voraussetzungen für die Abschlussprüfungen gewährleistet sind.

Um in diesen turbulenten Zeiten wenigstens etwas Kontinuität zu wahren, werden wir weiterhin von Präsenzunterricht absehen und nur die zwingend notwendigen Klassenarbeiten in Präsenz schreiben.

Im Folgenden die Planungen bis zum 31. Januar 2021.

Sobald wir neue Informationen haben, teilen wir Ihnen diese unverzüglich mit.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Schulbetrieb an der Georg-Goldstein-Schule ab dem 18. Januar

 

  1. Alle Klassen, auch die Abschlussklassen, werden online Unsere verwendete Software hat sich bewährt. Die Lehrerinnen und Lehrer der Georg-Goldstein-Schule unterrichten live zu den normalen Stundenplanzeiten. Bitte beachten Sie die bestehende Anwesenheitspflicht auch im Fernunterricht!

 

  1. Falls Sie eine unzureichende Internetverbindung an Ihrem Wohnort haben oder Ihre Hardware-Ausstattung eine Teilnahme am Fernunterricht erschwert, nehmen Sie bitte Kontakt über basler@georg-goldstein-schule.de zu uns auf. Nach Prüfung bieten wir Ihnen an, von 7.45 Uhr bis 12.50 Uhr mit Ihrem eigenen mobilen Endgerät das WLAN der Schule zu nutzen, oder ein mobiles Endgerät von der Schule zu leihen.

 

  1. Wenn zur Notenbildung für die Halbjahreszeugnisse oder Halbjahresinformationen noch Klassenarbeiten/Nachtermine geschrieben werden müssen, ist dies in Präsenz an der Schule möglich. Der Fachlehrer teilt Ihnen alles weitere mit. Die Klassenarbeiten finden am Nachmittag statt, um den Fernunterricht vormittags sicherstellen zu können.

 

  1. Der Sportunterricht in der Halle entfällt bis zum 31. Januar und ist durch Sporttheorie im Unterricht oder durch häusliche Übungen zu ersetzen. Die Sportlehrer informieren Sie über das Vorgehen.

 

  1. Die Inhalte des Fernunterrichts sind für die Schüler prüfungs- und klassenarbeitsrelevant.

 

  1. Über die Inhalte des Fernunterrichts (z. B. Qualität der Aufgabenlösungen) sowie über die Zuverlässigkeit der Teilnahme und die Qualität der Mitarbeit können mündliche Noten gebildet werden.

 

  1. Die dualen Teilzeitklassen der Berufsschule werden in der nächsten Woche ebenso im online-Unterricht nach Stundenplan beschult und sind demnach wie gewohnt für den Unterricht freizustellen. Die Auszubildenden informieren ihre Betriebe bitte über die Beschulung.

 

  1. Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Kurzenhäuser und unser Beratungslehrer Herr Hansl stehen Ihnen auch während der Schulschließung zu Verfügung. Bei Bedarf nehmen Sie bitte Kontakt über kurzenhaeuser@ridaf.org auf.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martin Salzer, Schulleiter