Georg-Goldsteinplus

besagt, dass der klassische Unterricht um weitere Lernerfahrungen verbindlich bereichert wird.

Die Konzeption Georg-Goldsteinplus hat die ganzheitliche Bildung der jungen Menschen zum Ziel, sie macht den Schulbesuch interessant und relevant.

Wir wollen z.B.:

Fachwissen mit Lebenswirklichkeit verbinden durch:

  • Betriebsbesichtigungen
  • Exkursionen zur Europäischen Zentralbank
  • Einladungen von Fachleuten für Geldpolitik oder Falschgeld
  • unsere Übungsfirma
  • Teilnahme an Planspielszenarien

Das Demokratieverständnis stärken durch:

  • Besuch von Parlamenten (Stuttgart, Berlin, Straßburg)
  • Gespräche mit Abgeordneten

Interkulturelles Handeln fördern durch:

  • Internationale Projekte (Universität Odessa, Ukraine)
  • Schüleraustausch (Jekaterinburg, Russland)
  • Konzertreihe: „Songs and Stories“
  • Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut und Institut culturelle, beide Tübingen
  • Sprachreisen nach Frankreich und Spanien

Gemeinschaft und Teamarbeit stärken durch:

  • Segeltörns von Klassen in Holland
  • Teilnahme an „Mitmachen Ehrensache“

Bei der Berufsorientierung helfen:

  • Besuche im BIZ
  • regelmäßige Beratungstermine von Berufs- und Studienberater in der Schule
  • Die Lehrerinnen und Lehrer planen für jede Klasse im Voraus; das bringt organisatorische Vereinfachung, Kostenersparnis durch Frühbuchung und frühzeitig Informationen für Eltern und Schüler.